„Auf Kurs bleiben für die Menschen“

Deutsch-Amerikanischer Klub DIE BRÜCKE ehrte Mitglieder

DIE BRÜCKE ehrte langjährige Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung 2018

GIESSEN/WETZLAR (rge/ger/rg), 10.04.2018 – Beim Deutsch-Amerikanischen Klub DIE BRÜCKE Gießen-Wetzlar konnten in der Jahresmitgliederversammlung die Präsidenten Roger Schmidt und Petra Bröckmann Ehrungen langjähriger Mitglieder vornehmen. So wurden im Hotel Köhler in Gießen Heidrun Kanter für 40 Jahre, Ruth und Dieter Grebe, der Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer, Walter Ludwig und Ida Wagner für 30 Jahre sowie Regina Adam -teilweise in Abwesenheit- Dank und Anerkennung für ihre Klubtreue ausgesprochen. Im Jahresbericht erinnerte Schmidt an den Höhepunkt des vergangenen Jahres mit dem Brücke-Benefizkonzert „Winter MUSIC Wonderland“ mit Orchester, Chören und Solisten im ausverkauften Forum der Volksbank Mittelhessen in Gießen im Dezember. Eine Spende in Gesamthöhe von 5.000 Euro an die Lebenshilfe Gießen sowie für den transatlantischen Jugend- und Studentenaustausch war das schöne Ergebnis gewesen. Gedankt wurde dafür allen Beteiligten und Unterstützern. Zum Jahresprogramm gehörten zudem der Neujahrsempfang mit Generalmajor Markus Laubenthal und in diesem Jahr mit Astronaut Thomas Reiter. Das festliche Goose-Dinner zu Thanksgiving und ein Sommer-BBQ gehörten ebenso zu gesellschaftlichen Ereignissen mit zahlreichen Gästen bei dem 112 Mitglieder zählenden Klubs. Bei den Stammtischen gab es wieder interessante Gäste, wie beispielsweise Schriftstellerin Jule Heck, Prof. Dr. Ulf Sibelius von PalliativPro oder dem Leiter der Musikschule Wetzlar, Thomas Sander. „Auf Kurs bleiben und auf rauer See immer die Menschen zu sehen auf die es ankommt.“ sagte Schmidt im Blick auf aktuelle Ereignisse in der Welt und die transatlantische Verständigung, für die die Brücke auch in Zukunft einstehen werde. Kerstin Ruppel als Studentenbeauftragte informierte danach über das VDAC-Austauschprogramm für Jugendliche und junge Erwachsene. In diesem Jahr hat die deutsche Studentin Julia Sophie van der Horst das Stipendium für eine US-amerikanische Universität erhalten. Ein amerikanischer Student wird im Sommer wieder in Mittelhessen erwartet. Schatzmeister Fritz Hoßbach konnte von einer guten Kassenlage berichten. Entlastung von der Versammlung gab es auf Vorschlag der Prüfer Nicole Heppner und Jürgen Gemmer einstimmig. Neue Kassenprüfer sind neben Gemmer, Ingrid Kreiling und Martin Zimmermann. Am Ende der Versammlung informierte Schmidt über die bevorstehende Convention (Mitgliederversammlung) des Verbandes der Deutsch-Amerikanischen Klubs (VDAC). Gastgeberstadt ist dann vom 4. bis 6. Mai. 2018 Wetzlar. In Gesprächen ist man bei der Brücke mit deutschen und US-Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Universitäten zur Etablierung eines Praktika-Programms für junge Erwachsene, die Erfahrungen in renommierten Unternehmen aus Mittelhessen und jenseits des Atlantiks in den USA sammeln wollen, informierte das für Deutsch-Amerikanische Beziehungen mitverantwortliche Brücke-Vorstandsmitglied Helmut Ott. Weitere Infos über DIE BRÜCKE und ihre Aktivitäten im Internet auf www.dac-bruecke.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.