Schlagwort-Archive: Benefizkonzert

„We are the World“ – BRÜCKE spendet 2.800 Euro

Diakonisches Werk Gießen, transatlantischer Studenten- und Jugendaustausch sowie das Deutsche Rote Kreuz freuen sich über Benefiz-Konzerterlös

Das Brücke-Benefizkonzert "We are the world" hatte einen Gesamterlös von 2.800 Euro eingespielt. Die Brücke-Voristzenden Günther Schmadel (links) und Roger Schmidt sowie Stefanie Vera Müller gemeinsam mit dem Partner von der Volksbank Mittelhessen, Vorstand Frank Witezek, übermittelten die Spenden in gleichen Teilen zu je 1.300 Euro an das Diakonische Werk  und den Verband Deutsch-Amerikanischen Clubs (VDAC) sowie 200 Euro an das DRK für die "Flutopfer Philippinen".  Für das Diakonische Werk erhielten symbolisch deren Leiter Holger Claes und seine Stellvertreterin Ute Kroll-Naujocks.
Das Brücke-Benefizkonzert „We are the world“ hatte einen Gesamterlös von 2.800 Euro eingespielt. Die Brücke-Voristzenden Günther Schmadel (links) und Roger Schmidt sowie Stefanie Vera Müller gemeinsam mit dem Partner von der Volksbank Mittelhessen, Vorstand Frank Witezek, übermittelten die Spenden in gleichen Teilen zu je 1.300 Euro an das Diakonische Werk und den Verband Deutsch-Amerikanischen Clubs (VDAC) sowie 200 Euro an das DRK für die „Flutopfer Philippinen“. Für das Diakonische Werk erhielten symbolisch deren Leiter Holger Claes und seine Stellvertreterin Ute Kroll-Naujocks.

GIESSEN/WETZLAR (rge/ger/rg), Februar 2014 – Am Ende des vergangenen Jahres veranstaltete der Deutsch-Amerikanische Klub „Die Brücke“ Gießen-Wetzlar mit Unterstützung der Volksbank Mittelhessen zum zweiten Mal das Benefizkonzert „We are the world“ im Gießener Rathaus. 200 Zuschauer waren im ausverkauften Konzertsaal begeistert über die Musical-Hits, die „die Stimme“ Ingi Fett und der Projektchor des Liederkranzes Flensungen unter Leitung von Heike Kratz-Gunkel zwei Stunden lang präsentierten. Dieser Tage wurde der Erlös des Konzertes in Gesamthöhe von 2.800 Euro an die drei Empfänger der Spenden übermittelt. Diesmal hatte sich die Brücke in der Region Mittelhessen für die Unterstützung der Jugendarbeit des Diakonischen Werkes in Gießen entschieden.

 

Deren Leiter Holger Claes und Ute Kroll-Naujocks dankten bei der symbolischen Spenden-Übergabe im Wilhelm-Liebknecht-Haus in der Gießener Weststadt den Organisatoren für ihre Unterstützung. Volksbank-Vorstand, Rolf Witezek und die Brücke-Präsidenten, Roger Schmidt und Günther Schmadel, unterstrichen, dass besonders die jungen Erwachsenen durch die soziale Arbeit des Diakonischen Werkes wichtige Impulse und Unterstützung für ihre Ausbildung und Schule und damit für ihr späteres Leben erhalten. In Jugendtreffs und Schülerclubs der Diakonie werden Aktivitäten für Bildung, Freizeit und Ferien mit fachgerechter Betreuung für sozial benachteiligte jungen Menschen angeboten. Demnächst soll  ein Spielmobil für die Kinder angeschafft werden, kündigte Kroll-Naujocks an. Neben dem Diakonischen Werk fließt zum gleichen Teil eine Spende in Höhe von 1.300 Euro an den Jugend- und Studentenaustausch des Verbandes Deutsch-Amerikanischer Clubs (VDAC). Weitere 200 Euro gehen an das Deutsche Rote Kreuz für die Flutopfer auf den Philippinen.