Schlagwort-Archive: BBQ

Roboter zeigte bei BRÜCKE-BBQ im Kleintierpark was er kann

Come together beim Brücke-BBQ in Fernwald mit US-Highschool-Schülern

FERNWALD/GIESSEN/WETZLAR (rg/rge/ger), In diesem Jahr hatte der Deutsch-Amerikanische Klub DIE BRÜCKE Gießen-Wetzlar junge amerikanische Gäste von der Wiesbaden US Highschool beim traditionellen BBQ zu Gast. Die Gruppe von Schülern waren mit ihrem Lehrer Brian Barns in den Kleintierpark in Steinbach gekommen und präsentierten dabei einen von ihnen entwickelten und gebauten Roboter. Damit demonstrierten sie ihre Arbeit aus der 25-köpfigen Projektgruppe „RoboWarriors FIRST Team #3011“ mit Schülern im Alter von 10 bis 17 Jahren mit der sie an dem FIRST-Robotics-Wettbewerb teilgenommen hatten. Das internationale Programm soll die Jugendlichen an Technik und Wissenschaft heranführen, so lautete diesmal das Projekt zum Bau eines Roboters für eine Weltraumstation „Destination: Deep Space“. Das komplexe Modell hatte dabei Aufgaben des Transports zu lösen. Eines der FIRST-Programme für Jugendliche soll bald in Mittelhessen etabliert werden, kündigte Brücke-Präsident Roger Schmidt gemeinsam mit dem verantwortlichen Brücke-Vorstandsmitglied Henri Becker Planungen für 2020 an. Erste Gespräche mit den zentralen deutschen Organisatoren in Leipzig wurden bereits geführt. Unterstützung aus Politik, Bildung und Wirtschaft wurden bereits für die neuen Brücke-Projekte in Mittelhessen signalisiert, so waren bei der Roboter-Präsentation in Fernwald während des BBQ unter anderem auch die beiden hessischen Landtagsabgeordneten Frank-Tilo Becher (Gießen) und Frank Steinraths (Lahn-Dill) interessierte und staunende Gäste über die komplexe Projektarbeit der US-Amerikanischen Jugendlichen. Sie hatten nur sechs Wochen in ihrer Arbeit nach dem regulären Unterricht gebraucht. Für die Klassenkasse gab es schon mal eine Brücke-Spende von 200 Euro für die Highschool-Schüler sowie Baseball-Club-Caps als Erinnerung an ihren Besuch. Erfolgreich war auch schon für die Brücke der Start des Praktikumprogramms in diesem Jahr. Projektverantwortlicher Helmut Ott konnte hier mit den Brücke-Mitgliedern gemeinsam Joshua Pietz von der Univerität Wisconsin begrüßen, der bei der Firma ESE Engineering und Software-Entwicklung drei Monate im Bereich der künstlichen Inteligenz (KI), dank Vermittlung des dort tätigen Mitglieds Daniel Pal, tätig ist. Ein weiterer Praktikant ist mit Price Andrew Watson aus Alabama zurzeit bei der Kulturorganisation INTERKULTUR in Fernwald tätig.