Reaktivierung der Partnerschaft mit Waterloo im Visier

Ehrungen beim Deutsch-Amerikanischen Klub DIE BRÜCKE

Präsident Roger Schmidt (rechts) ehrte vlnr. Inge Grüning (30 Jahre), Evelyn und Günter Schmadel, Gabriele und Volker Stephan sowie Heinz-Dieter und Mede Rink ( alle 25 Jahre) für ihre Treue zum Deutsch-Amerikanischen Klub DIE BRÜCKE Gießen-Wetzlar im Hotel Köhler
Präsident Roger Schmidt (rechts) ehrte vlnr. Inge Grüning (30 Jahre), Evelyn und Günter Schmadel, Gabriele und Volker Stephan sowie Heinz-Dieter und Mede Rink ( alle 25 Jahre) für ihre Treue zum Deutsch-Amerikanischen Klub DIE BRÜCKE Gießen-Wetzlar im Hotel Köhler

GIESSEN-WETZLAR/Mittelhessen (rge), APRIL 2016 – Ein Rückblick auf die 65 Jahrfeier 2015 sowie Ehrungen langjähriger, treuer Mitglieder standen im Mittelpunkt der Jahresmitgliederversammlung des Deutsch-Amerikanischen Klubs DIE BRÜCKE Gießen-Wetzlar im Hotel Köhler in der Universitätsstadt Gießen. Zudem ging es um die Zukunft des transatlantischen Klubs, der mittlerweile 113 Mitglieder zählt und damit den Einschnitt durch den Abzug der US-Amerikaner aus Mittelhessen im Jahr 2008 in seinen Mitgliederzahlen mehr als wett gemacht hat. Dazu informierte Brücke-Präsident Roger Schmidt über die geplanten Aktivitäten in den nächsten Jahren. So soll die in der Satzung verankerte Pflege der Partnerschaft mit Waterloo/USA in den nächsten Jahren mit neuen Maßnahmen reaktiviert werden und das besonders im Hinblick im Austausch für junge Menschen. Dazu werden intensive Gespräche mit möglichen Partnern aus Bildung, Wirtschaft, Kultur und Politik dies und jenseits des Atlantiks geführt werden, kündigte er an.

 

Nach der Verabschiedung des Protokolls 2015 von Schriftführerin Petra Bröckmann, erinnerte Schmidt in seinem Geschäftsbericht an die zahlreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr. So waren beim monatlichen Stammtisch neben der Stadttheater-Direktorin Cathérine Miville unter anderem auch der ehemalige Regierungspräsident Dr. Lars Witteck, der deutsche Biophysiker Prof. Dr. Joachim Breckow sowie die Hinterländer Mountainbiker prominente Gäste. Weitere Themen waren Berichte über Vietnam, den Kongo sowie über die gesunde Vegane Küche. Die Studenten Dominik Jung (Gießen), Allison Haskins (USA) und Carina Thomys (Marburg) berichteten über ihre Erfahrungen während ihres transatlantischen Studentenaustausches. Höhepunkt war die Brücke-Jubiläumsfeier unter dem Titel „American Magic in Mittelhessen“ unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dietlind Grabe-Bolz im Oktober im Bürgerhaus Kleinlinden mit zahlreichen Gästen aus den USA und Deutschland. Veranstaltungen mit Wanderungen, einem Sommer-BBQ und dem traditionellen Goose-Dinner kamen bei den Mitgliedern an. Bei den 39 Brücke-Veranstaltungen konnten 800 Gäste über das Jahr begrüßt werden, bilanzierte er.

 

Rechner Fritz Hoßbachh konnte von einem positiven Kassenergebnis berichten. Ihm bescheinigten die Prüfer Klaus Leske und Hans Leyerer eine einwandfreie Arbeit, der die einstimmige Entlastung folgte. Neue Kassenprüfer sind neben Hans Leyerer, Nicole Heppner und als Ersatz Jürgen Gemmer.

 

Bei den Ehrungen wurde für 30 Jahre Inge und Siegfried Grüning mit Urkunde und Geschenk gedankt. Inge Grüning war zudem viele Jahre im Vorstand für den Bereich Wetzlar aktiv gewesen und ist nicht nur mit ihren beliebten Kochkursen eine bekannte Institution mit viel Herz, würdigte Schmidt die Wetzlarerin. Heinz-Dieter und Mede Rink (Gladenbach), Evelyn und Brücke-Vizepräsident Günther Schmadel sowie Gabriele und Volker Stephan (Grünberg) wurden für 25 Jahre Brücke-Treue gewürdigt. Die Familien Schmadel und Stephan sind ebenfalls schon seit vielen Jahren im Vorstand aktiv und organisieren dabei unter anderem die als „Social Events“ bezeichneten Veranstaltungen. In Abwesenheit wurde Rüdiger Schmidt (25 Jahre) sowie Ralf Bramesfeld, Barbara und R. Christian Rathe, Knut J. Steinbach, Edelgard und Dr. Klaus Werding sowie dem Vorstandsmitglied für den Bereich Wetzlar, Herbert Zimmermann, Dank und Anerkennung ausgesprochen.

 

In diesem Jahr plant die Brücke für den 29. April einen Ausflug nach Wiesbaden zu den US-Amerikanern. Die strikte Trennung von Staat und Kirche einerseits, religiöser Fanatismus anderseits thematisiert Pfarrer Daniel Happel beim Vortrag beim Stammtisch im Hotel Köhler in Gießen am Mittwoch, den 4. Mai um 19.30 Uhr. In der warmen Jahreszeit unternimmt man am 22. Mai eine Frühlings-Wanderung entlang der Ohm mit der „Schächerbachtour“ und am 19. Juni lädt man zum amerikanischen Sommer-BBQ in Steinbach ein, informierte Schmidt über kommende Brücke-Termine. Weitere Informationen unter www.dac-bruecke.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.