Mitgliederversammlung: DIE BRÜCKE wählt Beständigkeit

Wachstum bei Mitgliedern – Ehrungen und Vorstandswahlen

GIESSEN/WETZLAR (rg/rge/ger), Mai 2017 –  Alter und neuer Präsident des Deutsch-Amerikanischen Klubs DIE BRÜCKE Gießen-Wetzlar ist Roger Schmidt. Als neue Vizepräsidentin wurde die Gießenerin Petra Bröckmann einstimmig bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen während der Jahresmitgliederversammlung im Hotel Köhler in Gießen gewählt. Sie löste damit Günther Schmadel ab, der für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stand. Ihm wurde für 24 Jahre Arbeit im Vorstand mit Geschenk und Urkunde gedankt, genau so wie für den ausscheidenden Berater Martin Zimmermann für 16 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit. Ehrungen gab es zudem für zwei langjährige Mitglieder. So wurde der Wetzlarer Herbert Zimmermann für 40 Jahre und Sallie Neubrand für 35 Jahre nachträglich mit Urkunde und Geschenk gewürdigt. Schmidt attestierte der Brücke im 66. Jahr in unruhigen weltpolitischen Zeiten weiter Beständigkeit und Verlässlichkeit, die durch steigende Mitgliederzahlen honoriert würden.

In den Berichten konnte der Klub auf zahlreiche Aktivitäten zurückblicken. Highlights 2016 waren laut Schmidt der etablierte Brücke-Neujahrsempfang mit Staatsminister Dr. Helge Braun, der Besuch im Hauptquartier der US-Army Europe in Wiesbaden beim „Chief of staff“ Brigadegeneral Laubenthal sowie hochrangige Stammtisch-Gäste, wie unter anderem der JLU-Außenpolitik-Experte, Dr. Alexander Reichwein, sowie die Vorsitzende des Innenausschusses des Bundesrates, Prof. Dr. Petra Kolmer. Gesellschaftlich veranstaltete man das Sommer-BBQ, das Thanksgiving-Dinner und war Ausrichter des Internationalen Weihnachtsliedersingens der Partnerschaftsvereine in Wetzlar mit großer Beteiligung. Besichtigungstouren unternahm man beispielsweise in die Unterwelten von Wetzlar, wanderte auf den Spuren der Römer rund um Arnsburg und besuchte den Laubacher „Nachtwächter Heinrich und allerlei Volk“. Studentenbeauftragte Kerstin Ruppel informierte, dass Patric Joseph Ellsworth wieder nach seinen zwei Semestern an der JLU in den USA zurückgekehrt ist. Samantha Rose Serratore von der University of Delaware ist die neue BRÜCKE-Studentin, die sich gut in Gießen eingelebt hat und hervorragend Deutsch spricht. Von deutscher Seite hat Janina Böcher ein VDAC-Stipendium erhalten und ist zum 10-monatigen Studium in den USA. Rechner Fritz Hoßbach informierte über eine gesunden Kassenlage. So konnte der Klub wieder einen vierstelligen Eurobetrag für die Jugendarbeit und den Studentenaustausch zur Verfügung stellen. Erfreulichen Brücke-Zuwachs gegen den allgemeinen Trend gab es nochmal bei den Mitgliederzahlen im Jahr 2016, die damit auf 115 (plus 6) gestiegen sind. Nahezu 800 Gäste konnten bei den 32 Veranstaltungen im Vorjahr begrüßt werden.

Bei den Vorstandswahlen wurde neben den beiden Präsidenten Roger Schmidt und Petra Bröckmann als Schatzmeister Fritz Hoßbach und Studentenbeauftragte Kerstin Ruppel einstimmig wieder gewählt. Schriftführerin ist neu Stefanie Vera Müller sowie als Beisitzerin Gabriele Stephan. Als Ausschussmitglieder wurden Evelyn Schmadel, Volker Stephan, Christiane Jung (alle Social Events), Thomas Leiser, Helmut Ott (beide German-American-Affairs), Herbert Zimmermann (Wetzlar) sowie Günther Schmadel (Berater) von der Versammlung einstimmig ernannt. Kassenprüfer sind Nicole Heppner und Jürgen Gemmer sowie als Ersatz Inge Kreiling. Am Ende der Versammlung kündigte Schmidt die dritte Auflage der Benefizkonzert-Reihe „We are the world“ für das Ende des Jahres an. Als nächste Veranstaltung findet am 25. Juni das beliebte Sommer-BBQ statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.